Samstag, 21. Oktober 2017

Tip für Kuchennaschkatzen

Heute Vormittag habe ich einen Kuchen gebacken. Und beim Blick ins Backbuch musste ich an euch denken, und wollte euch davon berichten.

Ich habe nämlich einen:
Apfelkuchen, sehr fein nach einem Rezept von Dr. Oetker gebacken.
Der Kuchen macht seinem Namen alle Ehre.
Das Rezept erschien übrigens erstmals 1960 in einem Backbuch, das damals als “Standardwerk fürs Backen“ galt.
Meine Mutter besitzt dieses Buch noch im Original. Ich habe mir 2001 einen Nachdruck dieses alten Buches gekauft.
Ich besitze noch das Grundbackbuch von Dr. Oetker, darin ist eine modernere Fassung dieses genialen Kuchens drin, und genau dort habe ich mir vor langer Zeit mal notiert, dass bei 12 Stücken, eines davon 4 WW Punkte hat. Das fand ich sehr wenig, drum hab ich den auch immer so gern gemacht. Die Punkteangabe ist alt. Von 2004 oder so, aber er hat deswegen ja nicht unbedingt mehr Kalorien als früher.
Das könnte ja eine eingefleischte WWlerin bei Gelegenheit ausrechnen.

Ich liebe diesen Kuchen, weil er sagenhaft schnell im Ofen ist, wenig Kalorien hat und im Prinzip jedem schmeckt. Die Zutaten sind auch immer daheim.
Auch am nächsten Tag schmeckt er noch sehr gut und das ganze Rezept lässt sich auch prima als Muffins in einer 12er Form backen.

Jetzt aber mal zum Wesentlichen:
Ihr stellt einen Rührteig her aus (Original):
125g Butter o. Margerine
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
2gestrichene Tl Backpulver
2 El Milch
Äpfel

Ich reduziere Butter und Zucker auf je 100g.
Nehme nur 2 Eier, dafür einen größeren Schuss Milch (brauche ich sowieso bei Dinkelmehl)

Der Teig wird in eine Springform gefüllt, glatt gestrichen und mit Äpfelviertel belegt, die ihr schält und am Rücken einschneidet.




So siehts dann aus




Und so gebacken: einfach herrlich




Vielleicht habt ihr ja morgen Lust auf nen schnellen Sonntagskuchen.

Schönes Wochenende euch.
Angela


Mittwoch, 18. Oktober 2017

es fehlen 17

Es fehlen mir noch 17 Kilometer und dann wäre ich theoretisch von Frankfurt/Main nach Braunschweig in Niedersachsen gelaufen.

430.000 Schritte und ein paar mehr sind es seit dem 01.09. und ich mache weiter.

Gewichtstechnisch hat es mir nichts eingebracht, aber gut fühlt es sich an.

Wappen von Braunschweig

Und wie läuft´s bei Euch mit der Bewegung?


Dienstag, 17. Oktober 2017

4 x Easy- Cooking mit Weight-Watchers

Ich habe schon 4 Rezepte aus dem neuen WW-Buch easy Cooking  ausprobiert und bin schwer begeistert. Wie kreativ und lecker die Rezepte sind, ist einfach klasse.
 Die Zutaten verwende ich bis auf ganz wenige auch alle. Nu habe ich ein paar Zutaten mehr im Schrank  ;) Ist aber kein Problem , weil ich alles bisher ausprobierte ganz sicher noch einmal kochen werde.  Das benützen von Öl und Fett mache ich schon lange sehr sparsam. Von daher ist es kaum bis gar keine Umstellung .

Zusammen gefasst ... alles super lecker :))

Hier meine 4 Versuche :

Curryrahmsuppe mit Huhn von S 103


 Tunfisch-Lasagne von S 61

 Roulade mit Schafskäsefüllung von S 60

Cappuccino-Creme von  S 29


Ich kann dieses Buch sehr empfehlen :))

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für euch
von heidi 

Wiegetag

Es war am Wochenende der 14.
Also mein Wiegetag.
Ich hab ihn vor lauter Stress vergessen, da ich zur Zeit ehrenamtliche Krankenschwester für Magen-Darm-Kranke bin.

Gestern aber hab ich dran gedacht.
Ein bisschen hab ich wieder zugenommen.
Aber das wusste ich schon.
Es sind 83 kilo. 1,5 mehr als beim letzten Mal.
Bei 6 Geburtstagsfeiern kein Wunder.
Wir haben es uns in den letzten Wochen kulinarisch gut gehen lassen.

Ich bin aber trotzdem im Moment positive gestimmt und der Meinung, dass das jetzt nicht schlimm ist, sondern unter Leben abgespeichert wird, und an anderer Stelle wieder abgenommen werden kann.

Heut zeig ich euch noch einen total süßen Flohmarktfund von mir:




Bärchenmatroschkas
Papabär, Mamabär und Babybär : )

Ich bin seit meiner Kindheit fasziniert von diesen Holzpüppchen.

Habt eine feine Woche!
Angela



Freitag, 13. Oktober 2017

Mein Abendbrot...

... sieht aus wie "schon mal gegessen", ich weiß. Aber es ist lecker!


Das ist leckerer (sagte ich das schon?) Salat aus:
Eisbergsalat
Gurke
Apfel
Joghi
einem Schwupseli Kürbiskern-Öl
und ner Box Thunfisch...

sättigend, lecker (ja! immer noch!)  und ganz fürchterbar schrecklich gesund.

Und was gibts bei Euch heute?

Sonntag, 8. Oktober 2017

mein erstes WW-Buch


Ich gestehe ich zähle keine Punkte . Ich mache keine Diät oder verzichte großartig. Aber nach dem ich mein Ziel erreicht habe und das bisher ganz gut halte, bin ich trotz alledem sehr zurück genommen was das schlemmen angeht. Da ich vieles was ich früher sehr gerne gegessen habe gar nicht mehr darf , muss ich mir Alternativen suchen . Und dabei bin ich durch meine Kollegin auf dieses Buch gestoßen . Noch habe ich das Leihexemplar Daheim . In den nächsten Tagen wird wohl meines eintreffen . Denn beim durchblättern konnte ich mich wie schon vorher versprochen von den tollen Rezepten überzeugen .
Ich bin wirklich gespannt :) und freue mich total auf´s ausprobieren

Ich wünsche euch eine schöne Woche
LG heidi

saulecker

Ich habe ein neues WW-Rezept gekocht und bin begeistert!!!!

Zwar ist die Portion viel zu groß (wußte nicht, wie groß ein Kürbis sein sollte), aber das ganze Gericht war echt lecker.


Hokkaido
Bulgur
Zwiebel/Knobi
Steakwürfel
Aubergine
Milch-Ei-Soße zum übergießen
am Ende Parmesan


Dazu gab´s Salat.