Sonntag, 17. Dezember 2017

3. Advent

heute mal ein Zwischenbericht. Diese Woche war vom Kranksein geprägt. Gestern bin ich das erste Mal aufgestanden und habe das Haus verlassen um zur Stickausstellung von Liebevolle Kreuzstichentwürfe zu fahren. Das hat gut geklappt. Der Husten und der Schnupfen werden weniger und vor allem ist das Fieber wieder weg.

Allerdings ist dadurch die Laufleistung natürlich nicht sprunghaft angestiegen. Grins. Eher das Gegenteil. Aber egal. Appetit hatte ich nicht, habe fast nur geschlafen für drei Tage. Dabei schön abgenommen. Ist so vor den Feiertagen gar nicht so verkehrt.

Wiegetag: 17.12. : 94,4 kg
                  26.11. : 96,1 kg

Also ich bin hoch erfreut, auch wenn mir klar ist, dass dir durch die Krankheit verloren Kilos schnell wieder drauf kommen. (waren übrigens gestern sogar nur 93,7kg)

Heute gibt es Ente mit Rotkohl und dazu Kartoffeln. Wird also so gar kein Diätessen. Ich wünsche euch allen eine schöne letzte Adventswoche und fröhliche Weihnachtstage. Mit dem Abnehmen geht es dann im Januar weiter.

Liebe Nana, mein Laufzwischenstand ist im Moment bei 193,74 km. Und schreibe mich mal zu Allysson hoch, ich lauf auch nach Dakar. Im neuen Jahr schnüre ich meine Walking-Schuhe.

Samstag, 16. Dezember 2017

Gedanken zum Samstag...

... mitten im Jahr irgendwie...

Natürlich ist es nicht mitten im Jahr. Es ist schließlich Dezember. Aber für meine Challenge ist es "mittendrin". Ich hab ja am ersten August begonnen.

Und dann hat mich ein fieser Kiesel von der Schiene geschubst. Ich laboriere noch immer am Rest-Aua rum. Es wird aber besser... jeden Tag ein bißchen. Wahrscheinlich, weil ich meine "füß-ikalischen Grundlagen"  so gut es geht schone... was aber übersetzt bedeutet: No Kilometersch fürs Allylein.

Und heut... nein, gestern hab ich mal so für mich ein Fazit gezogen und versucht, mir mehrere Pläne zu machen. Ihr wißt ja: wenn Plan A nicht funktioniert, gibts halt noch 25 andre Buchstaben im Alphabet.

Plan A hat nicht funktionert.
Also B. Nur: Wie schaut der aus??? Ich könnte einfach im Januar neu anfangen mit der Challenge. Was aber, wenn ich auch im Januar noch humple? Wie weit nach hinten bin ich bereit, meine Pläne zu verschieben?
Plan C könnte totale Aufgabe bedeuten mit der Option, mir was völlig anderes zu suchen... Aber Gehen macht Spaß! Und Radfahren überhaupt gar nicht (und selbst da ziept das Knie). Was dann? Schach? Ja, klar, das bringt Kondition, joa (/ironie aus).

Ich bin tatsächlich zu einem Ergebnis gekommen! Ich werde NICHT aufgeben. Und ich werde NICHT neue anfangen. Mein Startpunkt ist und bleibt der 01.08.2017. Es dauert halt nur e bissi länger...

Ein bißchen ist diese Challenge ein Spiegel meines Lebens. Da kann ich auch nicht einfach ein paar Monate oder Jahre streichen, nur weil sie nicht optimal liefen. Und ein anderes Leben anfangen geht auch nicht.

Denn:
Ich bin Allysonn. Ich gehe zu Fuß 10400 Kilometer. Ich bin bunt und schaffe das!  Weil es einfach Spaß macht...

Basta!


Liebe Nana, ich hab lange keine Daten mehr durchgegeben. Nach meiner Rechnung habe ich 499,6 Kilometer geschafft. Trägst Du das bitte mit Stand für morgen ein? Danke sehr!

Fühlt Euch alle umknuddelt und ich wünsche Euch noch ne tolle Adventszeit und Pläne, die aufgehen! Pfeiff auf die Kiesel im Weg!





Freitag, 15. Dezember 2017

so viele!

Boah, ich bin seit 01.09. mehr als 1 Million Schritte gegangen, nicht mitgezählt die, die ich zuhause gegangen bin.


Das bedeutet auch, daß ich 747 km hinter mich gebracht habe, was weiter ist als von Hamburg nach Frankfurt gehen heißt. Ist das krass?


Kurzes Melderchen

Huhu, es gibt mich noch ;-)

Ihr erinnert euch noch daran, dass ich vor einigen Wochen meinen Ehering erfolgreich vom Finger bekommen habe?
Das hatte einen Grund, dass er runter musste:
Ich habe letzte Woche eine OP hinter mich gebracht, Narkose ohne jeglichen Schmuck ...
OP war erfolgreich, jetzt sind einige Wochen große Bewegungseinschränkungen angesagt.
Wenn ich es positiv sehe, werde ich erfolgreich daran gehindert, mal schnell in die Küche zu gehen, um den Kühlschrank zu plündern *g*
Wegen der Medikamente muss ich auch auf mein geliebtes Glas Wein am Abend verzichten, es gibt nur Wasser ;-)

Das ist jetzt zwar nicht die gewünschte Art und Weise abzunehmen, aber vielleicht verliere ich in den nächsten Wochen auch auf diesem Weg das ein oder andere Pfündchen ...

LG Brigitte

Montag, 11. Dezember 2017

Pausen einlegen

Am Samstag hatte ich Café Fingerhut. Dort esse ich immer viel und gerne und mache mir da auch gar keinen Kopf, so soll es auch bleiben.

Larissa war auch da und erinnerte mich an etwas, was ich leider vor Monaten irgendwie verschluderte und zwar Pausen einzulegen zwischen den Mahlzeiten.

Den positiven Effekt lernte ich bereits aus der Zeit, wo ich zwei Tage die Woche fastete.

Mit Pausen ist gemeint, daß man mind. vier Stunden zwischen zwei Mahlzeiten ohne Essen auskommen soll. Normalerweise sollte das kein Problem sein, aber die Tage vor Weihnachten, wenn hier mal die Plätzchen herumstehen und da mal irgendwas Leckeres ruft...

... und so war auch das erschreckende Gewicht und nee, so geht´s nicht weiter.

Sogar jetzt, vor Weihnachten, werde ich mich wieder besinnen und zwischen den Mahlzeiten Pausen einlegen. Und wenn´s geht, das Frühstück soweit nach hinten schieben, daß ich eher brunche als 3x am Tag zu essen.

Dies war also mein Frühstück/Mittagessen.


Abendessen gab´s nach der Massage, also kurz vor 20 Uhr.

Das war schon mal gut.

Mit den 10.000 Schritten am Tag komme ich gut voran, mache ich brav täglich, außer natürlich an den Pausentagen, aber das sind nicht viele.

Und Ihr, genießt Ihr Stollen & Co.?


Sonntag, 26. November 2017

Sonntags-Gugger

So. Ein paar Minuten bis Heia-Zeit hab ich noch... da meld ich mich mal kurz hier *meld*

Sportlich ist zur Zeit wenig zu machen, mein Knie zickt und der linke (Gegen-)Fuß hat nun auch beschlossen, doof zu sein... Ich werd trotzdem morgen mal im Fitti aufschlagen und dort ein Programm für/gegen kaputte Beene erbitten. Und die Arme können ja schließlich auch n bissel Bewegung gebrauchen.

Zu essen gabs das gesamte WE einen lecker Eintopp:

1 kg BluKo (Frostig)
1 kg Möhrenstücke (Frostig)
900 gr Spinat (ohne Blubb, Frostig)
700 gr Rindsgehacktes, angebraten
50 gr Nudeln (Rohgewicht)
Wasser, Salz, Pfeffer und anderthalb Esslöffel Suppenpulver (Gefro-Gemüsesuppe)

Das hat das komplette Wochende gereicht und ich mags immer wieder gerne! Man ahnt gar nicht, wieviel 50 gramm Nudeln gegen fast drei Kilo Gemüse trotzdem aussehen können. Es wirkte von der Optik her wie ne Nudelsuppe mit Gemüse...

Morgen muss ich meiner Waage endlich ne neue Batterie gönnen, damit sie wieder mit mir redet. Momentan haucht sie nur ein klägliches, verblassendes "LOW" in den Raum. Damit meint sie aber bestimmt nicht mich!

Ich geh jetzt betten...

Gute Nacht, allyseits und allyorten


Ofengericht

Es war heute Abend sehr lecker!!! Nun, die rote Bete war in dieser Form nicht gut, aber der Rest... mmmhhhh.

Schnitzel in Sojasoße mariniert und gebraten.

Joghurt, Schmand und Cremé legere verrührt und Knoblauchpulver sowie Salz dazu.

Kartoffeln, Kürbis, Rosenkohl, Zuccini geviertelt, gewürzt, geölt und ab in den Ofen.