Freitag, 4. August 2017

Frühstück

Wie haltet ihr es mit dem Frühstück?

Viele essen ja gar keins.
Ich bin ein absoluter Frühstücksmensch.
Ich brauche dringend was in den Magen, das lange vorhält, sonst bin ich nur ein halber Mensch Vormittags.




Schon seit fast zwei Jahren esse ich täglich immer dasselbe.
Außnamen sind unser Sonntagsfrühstück oder wenn ich auswärts frühstücke.
Ein selbst zusammengestelltes Müsli aus Dinkelsachen.
Dinkelflakes, Dinkel gepufft, Dinkelflocken und Dinkelcrunchy.
Aus diesem Gemisch messe ich meine Portion mit einem Ikea-Glasteelichthalter ab (=100g)
Es kommt kein Extra-Zucker drauf.
Das wird verrührt mit eingeweichten Chiasamen (für meine lahme Verdauung und den Blutdruck)
und einem leeren Joghurt (den ich selbst mache)
Dazu gibts dann immer eine Handvoll Obst.
Zur Zeit sind es oft Beerenfrüchte.

Das hält mich wirklich lange satt und mir schmeckts prima.
Für den Urlaub hab ich mir alles mitgenommen (Samen und Müsli), denn da verzichten wir Großen meistens aufs Mittagessen (die Kinder brauchen schon was).
Das bietet dann eine gute Grundlage für den Tag.

Habt es fein!
Angela




Kommentare:

  1. Frühstücken tu ich nur noch am Wochenende. Ich esse ungerne so früh. Gegen 11 oder 12 Uhr langt mir das . Am We allerdings frühstücken wir gerne eher wenn wir etwas unternehmen wollen . Dann esse ich tatsächlich auch Brötchen mit viel Magerquark , Tomate und einem kleinen Klecks Marmelade . Wurst ganz selten und Käse nur wenn er Minus L.ist . Ansonsten 4 Eßl. Haferflocken in einer Tasse Milch , das geht für 2 Minuten in die Mikrowelle . Dazu kommt dann nur noch etwas Obst . Gerne Kirschen aus dem Glas . Das reicht mir dann auch gerne bis wird Nachmittags zusammen essen aus .

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade wenn wir was unternehmen, brauch ich auch dringendst etwas in den Magen, sonst geht gar nix.
      LG Angela

      Löschen
  2. Ich bin so gar kein Frühstücker. Mal esse ich nach dem Spaziergang eine Banane, meist bleibe ich beim Cappu. Zu 95% esse ich dann erst gegen Mittag was, meist zwei, drei Knäcke mit was drauf/dazu. Das Schöne ist ja, daß jeder selbst entscheiden kann und auch sollte, wann den für sie die beste Zeit ist und welche Mahlzeit. Völliger Quatsch ist ja die Sache mit den Kalorien zur Abendstunde. 1000 Kalorien bleiben 1000, egal wann man sie zu sich nimmt. Ich kenne es von klein auf, daß abends warm gegessen wird und so werde ich es mein Leben lang halten.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst du, bei mir wars genau anders herum.
      Bei uns hat es schon immer Mittags warm gegeben und so hab ich das auch weiter geführt.
      Ich finds schön, wenn es kulinarische Traditionen in einer Familie gibt.
      LG Angela

      Löschen
  3. Ich esse jeden Morgen zwei Scheiben glutenfreies Brot, das ich selbst backe. Mein Mann hat seit gut zwei Jahren eine Glutenintoleranz, und ich esse das Brot auch mit, da es ja auch für Menschen ohne Glutenintoleranz gesundheitliche Vorteile bietet. Darauf kommen je nach Lust und Laune vegetarische Pasteten, Kokosöl, Margarine und/oder Käse. Ich trinke dazu zuerst einen Becher Caro-Kaffee und dann gut 1 l schwarzen Tee.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finds toll, dass du euer Brot selber bäckst. Ich hab das früher auch selber gemacht. Aber irgendwie bin ich davon abgekommen, da will ich aber wieder anschließen, wenn mir die Zeit dazu reicht.
      LG Angela

      Löschen
  4. meistens gibt es bei mir Joghurt mit Obst und Haferflocken - ich muss in der Früh was essen, sonst wird mir beim Autofahren schlecht ... ich hab dafür kein Problem, das Mittagessen ausfallen zu lassen ...
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fällt es auch nicht schwer Mahlzeiten bei Gelegenheit auszulassen. Das hat doch auch was, gell.
      LG Angela

      Löschen
  5. Eigentlich bräuchte ich nur eine Kanne Kaffee.... Aber bis ich dann in der Arbeit zum Essen komme, ist die Laune im Keller, also lieber eine Portion Müsli mit Milch und Obst der Saison und ein gut überlegtes Lunchpaket...
    Am Wochenende und im Urlaub frühstücke ich sehr gerne ausgiebig und lange. Ich bin mit: Früh wie ein König, Mittag wie ein Edelmann, Abends wie ein Bettelmann groß geworden, kann aber gut auch abends den König vernaschen ;o)
    Deine Dinkelvariante gefällt mir sehr gut, werde ich mal testen...
    Habt ein feines Wochenende, liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soso, liebe Katrin...du vernascht also den König zum Abendbrot.....seeeeeeeeeeeeeeeehr interessant.
      Ich könnt mich wegkichern...
      dann kann ich dir nur guten Hunger wünschen!!!

      Löschen
    2. Haha... ich musste grad auch so grinsen.
      Das Sprichwort kenn ich auch, aber das wurde bei uns nie so wirklich beherzigt...
      LG Angela

      Löschen
  6. Frühstück...MUSS!
    Auch ich frühstücke in der Woche, Chiasamen und Müsli (eingeweicht über Nacht) dazu Obst nach Saison und 3 EL KokosSoyaJoghurt, dazu einen Becher Tee...am Wochenende...Frühstück satt mit Brötchen und Kaffee und Allem was dazugehört...dafür dann fast nie Mittagessen...

    Obwohl ich natürlich irgendwie IMMER essen *könnte* wenn ich nur dürfte...aber das ist ein anderes Thema... ;0)
    Fühl dich lieb umärmelt
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Frühstück muss definitiv sein.
      Sonst ist der Tag schon gelaufen.
      LG Angela

      Löschen
  7. Also ohne Frühstück wäre ich mittags bestimmt schon 💀 tot. Ich brauche dringend morgens was. Aber 100g Müsli sind für mich viel zu viele Kohlenhydrate. Ich darf nur 60g essen.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Müsli reduziere ich keine Kohlenhydrate, dafür beim Brot und Semmeln so... das mag ich nämlich auch sehr gern, fällt mir aber leichter wegzulassen.
      LG Angela

      Löschen